Neu im Vorverkauf

    Alle Veranstaltungen, die brandneu im Vorverkauf sind, finden Sie auf dieser Seite. So sind Sie aktuell über unser künftiges Programm informiert und können sich schon früh die besten Tickets sichern!

    Unser gesamtes Veranstaltungsprogramm finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.

    Du tremblement - vom Zittern - Uraufführung

    Wenn wir mit leblosen Dingen  spielen, auf der Bühne oder sonst wo, ist es das Zittern, das den Impuls des Lebendigen gibt. Ein leichtes Zittern, feine Variationen, Unregelmäßigkeiten, Unterbrechungen.

    Wir erfinden die Dinge, wir erfinden uns, und unter unserer zitternden Hand entsteht ein Moment.
    Das Prinzip des Zitterns, als Atem der Dinge.
    Ein Zögern.
    Es springt ein Schauer in den Puls, diese Bewegung, die wie die Unterschrift des Lebens ist.
    Ein „Wo“ das komplett zittert, von einem wir, vor einem uns.

    Das Stück «vom Zittern » erfindet einen Ort, der alles, egal ob Objekt, Figur, Instrument oder Körper zum Erzittern bringen wird…

    Die Bühne des Wilhelma Theaters wird zum Labor, zur Werkstatt des Zitterns, in der Szenen, Geschichten, Texte und Musik erdacht, ausprobiert und gespielt werden.

    Eine Produktion des Studiengangs Figurentheater in Kooperation mit dem NEWZ-Festival des FITZ! Zentrum für Figurentheater Stuttgart

    Ab Samstag, 1. April im Wilhelma Theater, Tickets gibt es ab sofort HIER!

    Oper légère: Hoffmanns Erzählungen

    Hoffmanns Erzählungen - Schöne Nacht, Oh Liebesnacht

    Dieser Opernführer der unterhaltsamen Art führt die geheimnisvollen Erzählungen des E.T.A.Hoffmann, die dem Werk zu Grunde liegen, wieder auf amüsante und überschaubare Art vor Augen und Ohren, was bei diesem komplexen und vielschichtigen Werk rund um die schauerromantischen Geschichten des E.T.A. Hoffmann schon Kunststück genug ist.
    Zwischen den bekannten Musikperlen, wie der „Ballade von Klein Zack“ und der „Barcarole“ ist aber auch Platz, um brennende Fragen zu erörtern, wie: Was hat Singen mit Orangensaft zu tun, oder bekommt man Chor bald auf Rezept? Ist die Koloratursopranistin die Kunstturnerin unter den Sängern?
    Liegt im Wein wirklich die Wahrheit? Wenn ja : Besser rot, oder weiß?

    Oper légère: eine Stimme und ein Piano präsentieren eine Oper, quasi eine Werkeinführung der leichten Art. Dabei stellt Franziska Dannheim mit geschmeidigem Sopran nicht nur alle Partien einer Oper vor, die gebürtige Schwäbin erläutert erfrischend unverkrampft geschichtliche und musikalische
    Zusammenhänge, lässt das Publikum die Chöre singen oder Teile des Bühnenbilds darstellen. Jeong-Min Kim ist ihre kongeniale Partnerin am Flügel, die mit virtuosem Spiel und Feingefühl in keiner Sekunde den Orchesterklang vermissen lässt. Der legere Opernführer begeistert Einsteiger und Kenner. Ein Programm für die ganze Familie.

    Samstag, 8. April 2017, 20 Uhr
    Tickets gibt es HIER!