Neu im Vorverkauf

    Alle Veranstaltungen, die brandneu im Vorverkauf sind, finden Sie auf dieser Seite. So sind Sie aktuell über unser künftiges Programm informiert und können sich schon früh die besten Tickets sichern!

    Unser gesamtes Veranstaltungsprogramm finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.

    Jazz-Preis Baden-Württemberg 2017 - Preisträgerkonzert

    Sebastian Schuster (Foto: Sven Götz)

    Der Kontrabassist und Komponist Sebastian Schuster aus Stuttgart ist diesjähriger Jazz-Preisträger des Landes Baden-Württemberg. Die mit 15.000 Euro dotierte Auszeichnung wird beim Preisträgerkonzert Sebastian Schusters sowie des Zweitplatzierten Christoph Beck (Saxophon) im Wilhelma Theater verliehen. Der SWR wird das Konzert aufzeichnen.

    „Der Kontrabassist Sebastian Schuster hat sich in den letzten Jahren durch seine interkulturelle Arbeit mit Musikern aus Südafrika verdient gemacht. Es gelingt ihm, Jazz mit südafrikanischer Musikauffassung zu verbinden und eine Musik zu kreieren, die eine neue Sicht auf beide Musikrichtungen schafft. Er ist deshalb ein würdiger Jazz-Preisträger“, begründete der Vorsitzende der Jury, Prof. Bernd Konrad, die Entscheidung.

    Beim Konzert im Wilhelma Theater ist Sebastian Schuster mit seiner Band „Seba Kaapstad“ zu erleben. In der Formation wirken internationale Musiker gemeinsam, die auf den ersten Blick vielleicht unterschiedlich scheinen, aber die genau gleichen Vorstellungen von Musik und deren Einfluss haben. Auch deshalb ist 2016 mit „Seba Kaapstad - Tagore’s“ ein so besonderes, facettenreiches und wirklich spannendes Album der Band entstanden. Es spiegelt die Energie Südafrikas und zeigt, dass Grenzen jeglicher Art mit Hilfe von Musik immer überwunden werden können. Ein absoluter Musiktipp, auch für Nicht-Jazzer!
    Außerdem gehört auch das „Christoph Beck Quartet“ des Stuttgarter Saxophonisten zum Programm, zu dessen Besetzung Schuster ebenfalls zählt.

    Der Preisträger Sebastian Schuster wurde 1982 in Nürtingen geboren. Von 2000 bis 2001 war er Mitglied des Bundesjugendorchesters. Von 2003 an studierte er Kontrabass, Orchestermusik und Jazzmusik an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart u.a. bei Ulrich Lau, Matthias Weber und Mini Schulz.
    Gemeinsam mit dem diesjährigen Zweitplatzierten Christoph Beck und Felix Schrack gründete er 2011 die Band „Das letzte Känguru“, die mit den beiden Studioalben „Absprung“ (2014) und „Täuschung“ (2016) auf sich aufmerksam machte.
    Während eines Auslandsaufenthalts 2013 an der University of Cape Town machte er sich zudem in der südafrikanischen Jazzszene einen Namen und gründete die internationale Band Seba Kaapstad. Im September 2016 erschien ihr erstes, viel beachtetes Studioalbum „Seba Kaapstad - Tagore`s“.


    Dienstag, 18. Juli 2017, 19 Uhr im Wilhelma Theater
    Tickets ab sofort unter diesem LINK