Demnächst im Wilhelma Theater

    Sie wollen wissen, was im Wilhelma Theater in der nächsten Zeit so passiert? Dann sind Sie hier richtig!

    Hier erfahren Sie, was Sie keinesfalls verpassen sollten!

    Das vollständige Veranstaltungsprogramm mit direkter Online-Buchungsmöglichkeit finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.  

    GLAUBE LIEBE HOFFNUNG

    Foto: Christoph Kalscheuer

    Ein kleiner Totentanz in fünf Bildern
    von Ödon von Horváth
    Dieses Theaterstück wurde unter Mitarbeit von Lukas Kristl verfasst.

    Die Person ist jung, alleinstehend, weiblich und sie braucht sehr dringend Geld. Sie beschließt, ihren Körper zu verkaufen. Mit dem könnten sie machen, "was die Herren nur wollen". Einzige Bedingung: sie möchte das Geld bitte sofort ausbezahlt bekommen, den Körper werde sie zur Verfügung stellen, sobald dieser einmal im Leichenschauhaus bei den Herren Präparatoren eintreffen würde.

    Dies ist der Ausgangspunkt eines Dramas, das sich auf Tatsachen beruft. Ödon von Horvath hat in seinem Stück, das er auf seine eigene, liebevolle Weise mit "ein kleiner Totentanz" untertitelt, ein Gesellschaftsbild gezeichnet, das uns zugleich überspitzt und alltäglich erscheint. 

    Es spielen die Schauspielstudierenden des 3. Jahrgangs der HMDK Stuttgart

    Regie: Kristo Sagor
    Bühne Iris Kraft
    Kostüme Kersten Paulsen
    Musik Felix Rösch
    Dramaturgie Frederik Zeugke

    ab 11.10.2019 im Wilhelma Theater

    Ensemble 8Celli: Galakonzert

    Feiern Sie mit uns wieder ein Cellofest: Das Gala-Konzert voller musikalischer Köstlichkeiten und mit dem satten und sinnlichen Klang der 8 Celli im wunderschönen Wilhelma Theater Stuttgart - ein Erlebnis für alle Zuhörer: für jeden ist was dabei - für alle Generationen.

    Unter Leitung von Carlos Nozzi, dem Solocellisten der Philharmoniker Buenos Aires, erwarten Sie Werke verschiedener Stilrichtungen von Lateinamerika bis Europa. Eigene Arrangements von Carlos Nozzi verbreiten durch Klang und Rhythmus Charme und Verführung. Aber es wird auch Originalliteratur für diese Besetzung zu hören sein. Das Ohr wird verwöhnt durch den kammermusikalischen Zusammenklang der Instrumente, durch orchestrale Momente, virtuose Passagen und sinnliche Kantilenen.

    Das Ensemble 8Celli wurde 2016 gegründet und setzt sich aus internationalen Cellisten von renommierten Orchestern und Ensembles zusammen. Seitdem gastiert es einmal im Jahr im Wilhelma Theater Stuttgart. Die Mitglieder des Ensembles 8Celli verbindet die Liebe zum Cello, zu seinen technischen Möglichkeiten und seinem unverwechselbaren Klang. Jedes Mitglied bringt seine langjährigen Erfahrungen im Orchester- und Ensemblespiel, der kammermusikalischen und solistischen Tätigkeiten in das Ensemble 8Celli hinein.

    Besuchen Sie uns auch auf unserer Homepage:
    www.8celli.com

    Samstag, 23. November 2019, 20 Uhr und
    Sonntag, 24. November 2019, 17 Uhr

    Tickets gibt es unter diesem LINK.

    Theater Lindenhof: Die Ausreisserinnen

    Komödie von Pierre Palmade und Christophe Duthuron
    Deutsch von Beate Fendt

    Mitten in der Nacht an einer Landstraße sitzt eine Frau auf einem Koffer, umringt von vielen Taschen, will sie irgendwohin, nur weg.Man hört einen Wagen, Scheinwerfer, sie steht auf und hält den Daumen raus. Der Wagen fährt vorbei…

    Die eine reißt aus dem Altersheim aus, die andere aus der Familie. An der Straße treffen sie sich, zufällig, um das Weite zu suchen. Sie wissen beide, wovor sie fliehen, aber nicht, wohin sie eigentlich wollen. Sie geraten in witzige Situationen und an merkwürdige Orte, bestehen kleine Abenteuer und als sie den Bogen überspannen, bekommen sie sogar richtig Ärger.

    Die Spanne zwischen dem ersehnten Platz in der Welt und dem Erlebten wird auf humorvolle Weise gefüllt mit Sarkasmus, Lachen und Melancholie. Ein Abend, der getragen wird von Träumen, Enttäuschungen und der Sehnsucht, auf der Straße des Lebens noch einmal so richtig durchzustarten.

    „Ma ka nicht immer nur mit 20 PS durchs Leba, ma muss au mol Gas geba!“

    Es spielen: Ida Ott, Carola Schwelien
    Regie: Siegfried Bühr

    Mittwoch, 27. November, 20 Uhr
    Tickets gibt es HIER!

    Theater Lindenhof: Honig im Kopf

    Komödie von Florian Battermann
    Nach dem Film von Til Schweiger und Hilly Martinek

    Das Mädchen Tilda liebt ihren Großvater Amandus über alles. Als Amandus, der an Alzheimer erkrankt ist, nach dem Tod seiner Frau zusehends abbaut, nimmt ihn die Familie bei sich auf. Doch seine Krankheit stellt Tildas Eltern Niko und Sarah auf manch harte Probe, zumal beide sehr mit sich und ihrer Arbeit beschäftigt sind und auch in ihrer Ehe nicht alles rund läuft. Allein Tilda schafft es, ihrem Opa mit Verständnis zu begegnen. Als Niko seinen Vater vor lauter Verzweiflung in einem Seniorenheim anmelden will, entführt Tilda Amandus kurzerhand auf eine abenteuerliche Reise nach Venedig - die Stadt, in der er einst so glücklich gewesen ist. Die Eltern sind geschockt, machen sich auf die Suche nach den beiden und entdecken dabei vergessene Seiten ihres Lebens.

    Das Theaterstück basiert auf dem gleichnamigen Kinofilm, erzählt mit viel Liebe zu den Figuren und großer Hinwendung zu einem aktuellen Thema eine ans Herz gehende Geschichte und beweist dabei durchaus auch Sinn für Komik.

    Regie & Musik: Heiner Kondschak
    Bühne & Kostüme: Ilona Lenk
    Es spielen: Berthold Biesinger, Kathrin Kestler, Heiner Kondschak, Boris Rosenberger, Linda Schlepps

    Sonntag, 1. Dezember 2019, 18 Uhr
    Montag, 2. Dezember 2019, 20 Uhr

    TIckets HIER!