Home

    Schön, dass Sie uns besuchen!

    Herzlich Willkommen auf der Internet-Präsenz des Wilhelma Theaters!

    Blättern Sie virtuell auf unseren Seiten und informieren Sie sich über unser vielfältiges Veranstaltungangebot.

    Wir freuen uns, Sie hier und hoffentlich auch bald persönlich im Wilhelma Theater begrüßen zu dürfen!

     

     

    Der Vorhang fällt wieder im November 2020

    Leider ist es wieder soweit: aufgrund der pandemischen Entwicklung müssen wir wieder komplett schließen. Alle Veranstaltungen im November 2020 dürfen nicht stattfinden und müssen daher abgesagt werden!

    Tickets, die bereits für Vorstellungen im November erworben wurden, können zurückgegeben werden. Der Ticketpreis wird zurückerstattet. Bitte wenden Sie sich hierfür an diejenige Vorverkaufsstelle, bei welcher Sie die Tickets erworben haben.
    Bei einem Kauf online wenden Sie sich bitte direkt an unseren Ticketing-Vertriebspartner Reservix. tickets(at)reservix(dot)de.
    Reservix wird aber auch direkt auf Sie zukommen. Aufgrund der Fülle von Veranstaltungen, die derzeit bundesweit abgesagt werden müssen, kann dies aber ein wenig dauern. Wir bitten Sie hier um Geduld und um Verständnis.
    Nähere Informationen zur Kartenrückgabe finden Sie auch auf dieser Seite.

    Für unsere fünf entfallenden Vorstellungen von "Daniil Charms: Fälle.Fallen" (6., 7., 19., 20. und 27. Nov) können wir im Dezember eine zusätzliche Vorstellung anbieten: zu den beiden bereits geplanten Vorstellungen am 4. und 5. Dezember kommt noch eine Vorstellung am 6. Dezember 2020 dazu. Karten für alle drei Vorstellungen können unter diesem LINK erworben werden.

    Auch für die beiden entfallenden Vorstellungen des Theater Lindenhof-Gastspiels von "Am zwölften Tag" nach einem Kriminalroman von Walter Schorlau (28. und 29. Nov) können wir weitere Vorstellungstermine im Dezember anbieten, und zwar am 11., 12. und 13. Dezember. Karten für diese Vorstellungen gibt es HIER.

    Alle anderen Veranstaltungen müssen leider ohne Ersatz abgesagt werden. Weitere Informationen zu allen abgesagten Vorstellungen sind HIER zusammengefasst.

    Wir hätten so gerne für Sie gespielt!

    Bleiben Sie bitte gesund und besuchen Sie uns im Dezember wieder! Wir freuen uns schon heute auf Sie!

     

     

     

    Wir spielen (hoffentlich!) im Dezember wieder!

    Mit Sicherheit Theater!

    MIT SICHERHEIT THEATER!

    Sicherheitskodex der Stuttgarter Intendant*innen

    Breites Bündnis von 24 Theaterleiter*innen, unterstützt von Stuttgarts Kulturbürgermeister Dr. Fabian Mayer

     

    Die neue Spielzeit hat begonnen. Mit spannenden, vielseitigen Programmen laden die Stuttgarter Theater wieder zum Besuch ein. Oberstes Gebot: Die Sicherheit des Publikums! Alle Gäste sollen ihren Theaterbesuch sorgenfrei genießen können. Darum haben die Stuttgarter Intendantinnen und Intendanten einen Sicherheitskodex beschlossen:

    „Die Sicherheit unseres Publikums steht für uns im Vordergrund! Wir, die Stuttgarter Theater, sichern unserem Publikum zu, die Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg sowie die aktuelle Allgemeinverfügung der Landeshauptstadt Stuttgart genau zu beachten! Hierzu gehört die Einhaltung aller Sicherheits- und Hygienevorschriften inklusive der allgemeinen Maskenpflicht in allen Veranstaltungen.“

    Der Kulturbürgermeister der Landeshauptstadt, Dr. Fabian Mayer, unterstützt den Sicherheitskodex ausdrücklich. „Trotz Maske heiter - so lautet das Motto unter dem wir die Vielfalt unserer Kulturlandschaft auch in Pandemiezeiten genießen wollen. Aus diesem Grunde freue ich mich über das starke Bekenntnis der Intendantinnen und Intendanten für ein gleichermaßen sicheres und wohltuendes Kulturerlebnis", so der Kulturbürgermeister.

     

    Unterzeichner*innen des Sicherheitskodex´

    Esther Bernhardt & Christof Küster (Studio Theater & Kindertheater Kruschteltunnel)

    Helga Brehme (Theater am Faden)

    Marie Bues & Martina Grohmann (Theater Rampe)

    Brigitte Dethier (JES – Junges Ensemble Stuttgart)
    Tamas Detrich (Das Stuttgarter Ballett)

    Michael Drauz (Rosenau Kultur e.V.)

    Hannes Eimert (Dein Theater I Wortkino)

    Antonie Fröhlich (Theater in der Badewanne)

    Marc-Oliver Hendriks (Staatstheater Stuttgart)

    Julianna Herzberg (Theater La Lune)

    Susanne Heydenreich (Theater der Altstadt)
    Kathrin Hildebrand, Wilhelm Schneck & Alexa Steinbrenner (LOKSTOFF! Theater im öffentlichen Raum)

    Edith Koerber & Stefan Kirchknopf (Theater tri-bühne)

    Franziska Kötz & Nina Neuburger (Wilhelma Theater)

    Burkhard C. Kosminski (Schauspiel Stuttgart)

    Michael Kunze (Theater Tredeschin)

    Axel Preuß & Ines Pieper (Altes Schauspielhaus & Komödie im Marquardt – Schauspielbühnen in Stuttgart)

    Viktor Schoner (Staatsoper Stuttgart)

    Katja Spiess (Fitz! Zentrum für Figurentheater)

    Werner Schretzmeier (Theaterhaus)

    Timo Steinhauer (Friedrichsbau Varieté)

    Sebastian Weingarten (Renitenztheater)

    Elke Woitinas (Forum Theater)
    Anette Battenberg (Laboratorium e.V.)

     

    Stuttgart, den 19. Oktober 2020

    Wichtige aktuelle Information für Ihre Anfahrt mit dem Auto zum Theater!

    Sollten Sie beim Besuch einer unserer Vorstellungen mit dem Auto anreisen, bitten wir derzeit Folgendes zu beachten:

    • Das Parken im Parkhaus der Wilhelma ist derzeit nur möglich, wenn Sie VORAB ein Online-Parkticket gelöst haben. Ein solches Ticket können Sie unter diesem Link buchen.

      Vor Ort sind alle Ticketautomaten außer Betrieb, ohne Online-Ticket ist die Zufahrt nicht möglich!

    • Außerdem ist eine Zufahrt zum Parkhaus der Wilhelma derzeit aufgrund der Corona-Beschränkungen nur bis max. 19.30 Uhr nutzbar. Sollten Sie später kommen, ist das Parken im Wilhelma Parkhaus leider nicht mehr möglich (ausfahren können Sie selbstverständlich jederzeit auch später!). In diesem Fall empfehlen wir Ihnen das Parkhaus Mühlgrün in der Überkinger Str. 13/1 (beim Theaterschiff) oder das Parkhaus am Wilhelmsplatz in der Eisenbahnstr. 12 ( beim Bahnhof Bad Cannstatt)

     

    Das Theater ist sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen!
    Die Stadtbahnen U13, U14 und U16 halten an der Rosensteinbrücke direkt gegenüber.
    Mit den S-Bahn-Linien S1, S2 und S3 können Sie bis Bad Cannstatt fahren und das Theater in 10 Minuten zu Fuß erreichen oder in die U13 (Richtung Feuerbach) steigen und noch eine Station bis Rosensteinbrücke fahren.